Canon 5D Mark IV inkl. C-Log Upgrade

Preis in EUR ( exkl. MWst ) pro Tag: € 150,- / pro Woche € 750,-

Lieferumfang: 1x Canon 5D Mark IV Body , 2x 64Gb CF Speicherkarte, 2x Akku inkl. Ladegerät, 1x Kartenleser und Transporttasche

Diesen Artikel können Sie ausleihen bei:

Kontakt: Stefan Müller
Telefon: +43 664 887 187 37
E-Mail: stefan (at) kamera-verleih.at

Adresse: Liebenauer Hauptstraße, Graz

Bitte vereinbaren Sie mit uns einen Termin für Abholung & Rückgabe. Falls Sie zum ersten mal etwas ausleihen, bringen Sie einen Lichtbildausweis mit.

Canon EOS 5D Mark IV SLR-Kameragehäuse mit Canon Log Upgrade

Eigenschaften:

• Der 30-Megapixel-Sensor liefert selbst bei großer Helligkeit oder Dunkelheit eine enorme Detailvielfalt.
• Dual Pixel RAW ist ein alternatives Dateiformat, das dem Fotografen ein Finetuning der Bildqualität nach der Aufnahme ermöglicht.
• Die Low-Light-Eigenschaften wurden über den gesamten ISO-Bereich optimiert, der nativ bis ISO 32.000 einstellbar ist und sich auf ISO 102.400 erweitern lässt.
• Der Digital Lens Optimizer arbeitet zusammen mit der Objektiv-Aberrationskorrektur, um optische Phänomene, einschließlich der des optischen Tiefpassfilters zu kompensieren und ermöglicht so eine exzellente Bildqualität.

Weil der Teufel im Detail liegt
Vom dunkelsten Schatten bis zu den hellsten Spitzlichtern – der Vollformat-CMOS-Sensor mit 30 Megapixeln hält selbst unter schwierigen Lichtbedingungen eine hohe Detailvielfalt fest und bietet eine native ISO-Empfindlichkeit bis zu ISO 32.000. Mit Dual Pixel RAW Dateien erhalten Sie noch mehr Möglichkeiten bei der Nachbearbeitung.

Präzision als Standard
Das erweiterte AF-System mit 61 AF-Feldern sorgt für eine präzise Fokussierung. Es kann die Schärfe selbst auch solche Motive nachführen, die ganz plötzliche Ihre Bewegung verändern und lässt sich für jede Situation anpassen. Ein separater 150.000-Pixel Messsensor (IR und RGB) sorgt dabei für die präzise Belichtung. Die Flacker-Erkennung verhindert Helligkeitsunterschiede bei Reihenaufnahmen unter flackerndem Kunstlicht

Konzipiert für Leistung
Auf der Jagd nach dem perfekten Moment unterstützt Sie die EOS 5D Mark IV durch Reihenaufnahmen mit bis zu 7 Bildern pro Sekunde. Suchereinblendungen und Bedieneroberfläche lassen sich umfassend individuell konfigurieren und der intuitive Touchscreen bietet eine völlig neue Art der Kamerabedienung. All das in Kombination mit dem Witterungsschutz macht diese DSLR zu einer Kamera, die in jeder denkbaren Umgebung Zuhause ist.

Der Schritt zu 4K-Kinoqualität
Wie schon ihr Vorgänger, bietet auch die EOS 5D Mark IV DSLR-Filmern wieder ganz neue Wege zum Ausleben ihrer Kreativität. Sie können 4K-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde aufzeichnen und daraus Einzelbilder mit 8 Megapixeln als JPEG extrahieren. Auch mit Zeitabläufen lässt sich experimentieren: HD-Videos mit 120 Bildern pro Sekunde ermöglichen tolle Zeitlupenaufnahmen und der integrierte Timer ist ideal für Zeitraffermovies. Der Dual Pixel CMOS AF ermöglicht die ruhige Schärfenachführung – Sie erfassen ein sich bewegendes Motiv ganz einfach durch Antippen des Touchscreens Ihrer Kamera (oder eines verbunden Smartphones).

Immer in Verbindung
Die Bilddateien der EOS 5D Mark IV beinhalten noch weitere Daten. Das integrierte GPS versieht die Bilder während der Aufnahme mit Standortinformationen. Auch IPTC-Metadaten können in die Dateien eingebettet werden. Mit der kamerainternen RAW-Bildverarbeitung ist es ganz einfach, sofort ein JPEG-Bild für den Kunden zu generieren und die WLAN-Konnektivität mit NFC ermöglicht ein schnelles Teilen der Aufnahmen per FTP/FTPS Netzwerk oder Smartphone.

Dual Pixel RAW
Jeder der 30 Millionen Pixel der EOS 5D Mark IV besteht aus zwei Fotodioden, die entweder zusammen oder individuell genutzt werden. Diese Technologie ermöglicht die Erstellung von Dual Pixel RAW (DPRAW) Dateien, das zwei Aufnahmen aus ganz leicht unterschiedlichen Blickwinkeln beinhaltet.
Bei der Nachbearbeitung mit der Digital Photo Professional Software bieten DPRAW-Dateien dem Fotografen drei einzigartige Anpassungsoptionen

Mit der Bild-Mikroanpassung lässt sich die Position des Schärfepunktes minimal verlagern – ideal für die Feinabstimmung einer Porträtaufnahme. Die Bokeh-Verlagerung ermöglicht die horizontale Verschiebung des Unschärfebereichs, damit dieser optimal zu den fokussierten Bereichen platziert ist. Die Reduzierung von Geisterbildern wird eingesetzt, um das Auftauchen von Artefakten wie z. B. Linsenreflexionen zu vermindern.

Objektivkorrektur und Digital Lens Optimizer
Die Objektivkorrektur kann nun direkt bei der Aufnahme auf JPEG-Bilder angewandt werden. Hierdurch werden die Effekte von chromatischen Aberrationen sowie Lichtabfall und Verzeichnungen an den Bildrändern kompensiert, die mitunter bei Weitwinkelobjektiven vorkommen.

Die Canon Technologie Digital Lens Optimizer, die zuvor nur bei der RAW-Nachbearbeitung mit DPP verfügbar war, lässt sich nun direkt bei der Aufnahme mit JPEG-Dateien durchführen. Der Digital Lens Optimizer verarbeitet Daten aus der Objektivkonstruktion, um Aberrationen, Lichtbeugung sowie die Minderung der optischen Auflösung zu korrigieren, die durch den Tiefpassfilter verursacht wird.